Unternehmen leiden unter massiver Zunahme von Attacken per Massenmails
Markierungstechnik erleichtert die Suche nach Hackern

Wenn Webseiten nicht mehr zu finden sind oder der Server nicht mehr reagiert, könnte ein Hacker-Angriff die Ursache sein. Bei "Denial-of-Service (DoS)" genannten Attacken werden Unternehmen gezielt mit so vielen Nachrichten und Anfragen bombardiert, dass ihr Server zusammenbricht.

wsa AMHERST. "In den letzten paar Jahren ist ein alarmierender Anstieg von Denial-of-Service-Attacken zu erkennen", sagt Adler. Hacker könnten mit wenig Aufwand großen Schaden anrichten. Im Februar 2000 waren erstmals Unternehmen wie Ebay, Amazon oder CNN zum Opfer von DoS-Angriffen geworden. Bei der neuen Methode werden Internet-Mitteilungen mit nur einem zusätzlichen Informationsbit ausgestattet. Wenn eine große Zahl von Nachrichten über den gleichen Weg zu einem Server läuft, lässt sich der Absender mit Hilfe des Markers aufspüren.

Adlers Methode setzt am so genannten Header, den Kopfzeilen von E-Mail-Nachrichten, an. Zwar enthalten diese eine "Absender-Adresse" - doch diese Information lässt sich leicht fälschen. Die neue Technik nutzt ein einzelnes Bit in den Kopfzeilen und wendet an den Knotenpunkte des Netzes, den Routern, auf jedes Paket ein simples zufallsorientiertes Protokoll an. Wenn das Opfer einer Attacke eine große Menge Datenpakete vom gleichen Ursprung erhält, ist laut Adler so gut wie sicher, dass sich jeder Router entlang des Weges identifizieren lässt.

Der Datenschutz normaler Nachrichten-Versender im Internet bleibt dabei gewahrt - es erfordert eine größere Menge gleicher Nachrichten, um den Pfad zurückzuverfolgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%