Unternehmen: Spekulation
Lufthansa will angeblich Super-Airbus kaufen

Der Lufthansa-Vorstand hat sich nach Informationen der "Financial Times Deutschland" für den Kauf des weltgrößten Passagierflugzeugs Airbus A380 entschieden.

dpa HAMBURG/FRANKFURT. Die Lufthansa wolle zehn A380-Passagierflugzeuge fest bestellen und 15 Optionen unterzeichnen. In den nächsten Wochen sollten die Detailverhandlungen abgeschlossen werden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Firmenkreise. Ein Lufthansa-Sprecher sagte am Freitag, zu Spekulationen nehme das Unternehmen keine Stellung. Derzeit werde mit Airbus, aber auch dem US-Konkurrenten Boeing über Großraummaschinen für Passagiere und Fracht gesprochen. Eine Entscheidung werde noch in der ersten Jahreshälfte fallen.

Der Zeitung zufolge bezeichnete ein Lufthansa-Manager die Angelegenheit für den A380 als klar. Der Listenpreis für den Airbus mit 555 Plätzen sei jüngst von 230 Mill. $ auf 250 Mill. $ angehoben worden. Danach hätte das Gesamtpaket einen Wert von 6,25 Mrd. $. Airbus räume den Erstkunden aber erhebliche Rabatte ein. Sie liegen nach Branchenschätzungen bei 25 %.

Ein Kauf des Airbus A380 durch die Lufthansa wäre eine schwere Niederlage für Boeing, schreibt die Zeitung. Airbus hat bereits neun A380-Kunden mit 66 Festbestellungen und 54 Optionen. Die Erstauslieferungen beginnen 2006. Boeing habe noch keinen Kunden für das Konkurrenzmodell 747X.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%