Unternehmen von Zahlungsunfähigkeit bedroht
Framfab-Aktien brechen trotz Rettungsplan ein

Reuters STOCKHOLM. Die Aktien des vor einer Zahlungsunfähigkeit bedrohten schwedischen Internet-Beraters Framfab haben am Montag weiter nachgegeben, nachdem sich Analysten skeptisch über ein zuvor vorgestelltes Rettungskonzept geäußert hatten. Die Papiere verloren zeitweise bis zu 41 % auf 1,55 Euro, Das Unternehmen hatte zuvor Pläne zur Ausgabe neuer Aktien bekannt gegeben, wodurch Framfab rund 325 Mill. Kronen (69,7 Mill. DM) zufließen und die drohende Insolvenz vermieden werden solle. Am Freitag hatte die Framfab erklärt, sollte ihr kein neues Geld zufließen, drohe ihr bis Juni die Zahlungsunfähigkeit. Mit dem Kurs von 1,55 Euro notierten die Papiere um mehr als 99 % unter den 320 Kronen, zu denen die Papiere noch im April 2000 den Besitzer gewechselt hatten.

Das Beratungshaus hatte am Freitag die Analysten mit einem Verlust von 1,9 Milliarden Kronen (410 Mill. DM) im ersten Quartal nach einem Gewinn von 111 Mill. Kronen im Vorjahreszeitraum überrascht. Das komplette Führungsgremium (Board) der schwedischen Firma war daraufhin zurückgetreten. Der nun vorgestellte Rettungsplan sieht zunächst die Ausgabe von Aktien an institutionelle und strategische Investoren vor. In einem zweiten Schritt sollen die Altaktionäre des Unternehmens ein Bezugsrecht auf weitere Anteilsscheine erhalten.

Analysten zeigten sich jedoch nicht überzeugt von dem Konzept. "Ich glaube nicht, dass die Platzierung erfolgreich wird. Ich würde kein Geld mehr in das Unternehmen stecken", sagte ein Analyst. Ein anderer Branchenfachmann sagte, selbst wenn die Kapitalerhöhung gelingen sollte, werde das Unternehmen bis November ohne flüssige Mittel dastehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%