Unternehmen will Breitbandgeschäft aufgeben
Nortel verliert die Führungsmannschaft

Umbruch beim Netzwerkspezialisten: Der Chief Operating Officer geht, um sich auszukurieren, der Chief Executive Officer geht in den Ruhestand. Das DSL-Geschäft geht an die Konkurrenz.

wsc/HB NEW YORK. Wie der Telekom - und Internetausrüster heute mitteilte, wird der Chief Operating Officer Clarence J. Chandran Nortel mit sofortiger Wirkung verlassen. Chandran war 1997 in Singapur durch eine Stichwunde schwer verletzt worden. Er wolle sich von Operationen erholen, hieß es. Auch der bisherige Vorstandsvorsitzende wird dem Unternehmen nicht mehr so lange erhalten bleiben, wie ursprünglich geplant. Wie es in der Mitteilung weiter heißt, wird CEO John Roth, der im April 2002 in Ruhestand gehen wollte, bereits jetzt nach einem Nachfolger suchen lassen, um einen geregelten Übergang zu gewährleisten. Er werde dem Unternehmen noch mindestens bis zur Hauptversammlung im nächsten Jahr erhalten bleiben, teilte Roth mit.

Zugleich kündigte das Unternehmen an, den DSL-Bereich abzugeben. Das Geschäft mit Hochgeschwindigkeitsleitungen sei wenig profitabel und solle deshalb abgestoßen werden, sagte ein Unternehmenssprecher. Die DSL-Technologie hatte Nortel erst im vergangenen Jahr mit der Übernahme von Promatory Communications für 778 Mill.&nbps;$ hinzugekauft. Im April gab Nortel die Entlassung von 20 000 Beschäftigten bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%