Unternehmen will im Amtlichen Handel notiert bleiben
Schuler verlässt aus Kostengründen Smax

Die Kündigung werde Schuler in Kürze schriftlich an die Deutsche Börse übermitteln. Das Unternehmen will aber im Amtlichen Handel notiert bleiben.

dpa-afx GÖPPINGEN. Der schwäbische Systemlieferant Schuler will den Smax zum Ende des Jahres verlassen. Gründe seien die schlechte Wertentwicklung der Aktie und das "zunehmend unbefriedigende Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand der Smax-Zugehörigkeit", teilte das Unternehmen am Freitag in Göppingen mit.

Die Kündigung werde Schuler in Kürze schriftlich an die Deutsche Börse übermitteln. Das Unternehmen will aber im Amtlichen Handel notiert bleiben.

Der Smax ist das Marktsegment der Deutschen Börse für kleinere Unternehmen. Zum Januar 2002 wird einer Ankündigung der Deutschen Börse zufolge der SDax , der Aktienindex des Smax-Segments, von 100 auf 50 Unternehmen reduziert werden. Schuler würde nach eigenen Angaben nicht unter diesen 50 Unternehmen sein. Damit dürfte das Unternehmen zwar im Smax bleiben, würde im Qualitätsindex SDAX aber nicht mehr notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%