Unternehmen wird zum größten Baukonzern des Landes
Holländischer Bauriese BAM schluckt Mitbewerber

dpa AMSTERDAM. Das niederländische Bauunternehmen Koninklijke BAM Groep NV wird vom Mitbewerber NBM NV-Amstelland die Bausparte übernehmen und damit größter Baukonzern auf dem niederländischen Markt. Der neue Bauriese werde 5,6 Mrd. Gulden (4,9 Mrd. DM) umsetzen und 13 000 Arbeitnehmer beschäftigen, teilten beide Unternehmen heute in Amsterdam mit. Er werde damit Marktführer im Nutz- und Wohnungsbau. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Arbeitsplätze sollen nicht verloren gehen.

Als Folge der Übernahme korrigierte BAM am Freitag seine Gewinnerwartung für das laufende Jahr von 20 % auf 25 % nach oben. Im ersten Halbjahr wurde ein Reingewinn von 21,2 Mill. Gulden erzielt (plus 26 %) bei einem Umsatz von 1,2 Mrd. Gulden (plus 15 %).

NBM Amstelland hat den Reingewinn im ersten Halbjahr um 75 % auf 43,7 Mill. Gulden erhöht. Der Umsatz stieg um 14,6 % auf 1,2 Mrd. Gulden. Das teilte das Unternehmen ebenfalls am Freitag mit. Die Amstelland NV werde sich künftig vor allem auf Projektentwicklung und Baumaterialien konzentrieren. Für das Jahr 2000 wird ein Umsatz von 3,7 Mrd. Gulden erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%