Unternehmensgewinne werden verwässert
Süss Microtec durch Aktienplatzierung unter Druck

Der Hersteller von Fertigungs- und Prüfgeräten für die Halbleiterindustrie Süss Microtec AG hat 2001 seine Prognosen übertroffen und will neue Aktien bei institutionellen Anlegern platzieren. Die im Auswahlindex Nemax 50 des Neuen Marktes gelisteten Aktien gaben am Mittwoch deutlich nach, was Händler auf die Kapitalerhöhung und den schwachen Ausblick des weltgrößten Chip-Herstellers Intel zurückführten.

Reuters GARCHING. "Mit dieser Kapitalerhöhung hat der Markt wohl nicht gerechnet. Das verwässert natürlich die Unternehmensgewinne je Aktie und ist deswegen negativ", sagte ein Düsseldorfer Aktienhändler. Die Süss-Aktie fiel in einem schwachen Gesamtmarkt über 14 % auf 30,30 Euro.

Das Unternehmen hatte am Mittwochmorgen mitgeteilt, eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss von Bezugsrechten zu planen. Über die Investmentbank Morgan Stanley woll Süss neue Aktien im Umfang von bis zu z10 Prozent des Grundkapitals bei institutionellen Investoren platzieren zu wollen. Darüber hinaus bestehe eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von 15 %.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 hat Süss Microtec seine Prognosen bei Umsatz und Ergebnis übertroffen. Nach vorläufigen Zahlen sei der Gewinn nach Steuern 10 Prozent höher ausgefallen als erwartet und dürfte damit rund 17,6 Mill. Euro betragen. Der Umsatz sei um rund 30 % gestiegen und habe damit das Umsatzziel von 210 Mill. Euro leicht übertroffen. Den höheren Gewinn führt das Unternehmen auf eine positive Margenentwicklung und den stabilen Dollarkurs zurück. Allein im vierten Quartal habe Süss 60 Mill. Euro umgesetzt. Im Schlussquartal seien 30 Mill. Euro an neuen Aufträgen hereingekommen, 1,3 Mill. Euro mehr als im vorangegangenen Quartal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%