Unternehmenssitz ist Peking
Joint Venture Sony Ericsson kann in China starten

Das Mobilfunk-Joint-Venture der Telefon AB LM Ericsson, Stockholm, und der Sony Corp, Tokio, hat von der chinesischen Regierung die Erlaubnis zur Betriebsaufnahme erhalten.

vwd PEKING. Wie die beiden Unternehmen am Montag mitteilten, soll das Gemeinschaftsunternehmen unter dem Namen Sony Ericsson Mobile Communications (China) Co operieren. Unternehmenssitz sei Peking. Das Unternehmen beabsichtigt den Vertrieb von zwei Mobiltelefon-Modellen unter dem Markennamen Sony Ericsson. Ferner sei im Rahmen des Joint Venture ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Peking geplant.

China gilt als größter Markt für Mobiltelefone. Nach offiziellen Angaben wuchs die Zahl der Mobilfunknutzer im Juni um 4,8 Millionen auf 176,2 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%