Archiv
Unternehmerfamilie Röchling zieht sich von Rheinmetall zurück

Die Unternehmerfamilie Röchling will ihre Beteiligung an dem Rüstungskonzern Rheinmetall vollständig abbauen. In einem beschleunigten Verfahren sollen in den kommenden drei Tagen die Aktien bei institutionellen Anlegern veräußert werden, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Mannheim mit.

dpa-afx MANNHEIM. Die Unternehmerfamilie Röchling will ihre Beteiligung an dem Rüstungskonzern Rheinmetall vollständig abbauen. In einem beschleunigten Verfahren sollen in den kommenden drei Tagen die Aktien bei institutionellen Anlegern veräußert werden, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Mannheim mit. Die Familie kontrolliert 42,1 Prozent des Grundkapitals von Rheinmetall.

Der Konzern soll auf eine starke und wesentlich breitere Aktionärsbasis zu stellen. Damit solle zugleich die strategische Handlungsfreiheit des Unternehmens für weiteres Wachstum in den beiden Konzernbereichen Automotive und Defence weiter verbessert werden, hieß es. Mit dem Verkauf der Aktien wurde die US-Investmentbank Goldman Sachs beauftragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%