Unterschiedliche Angaben
Acht Tote bei Gefechten im Gaza-Streifen

Israelische Soldaten haben am Montag bei einem Vorstoß in das Palästinenser-Lager Bureidsch im Gaza-Streifen acht Palästinenser getötet. Bei Gefechten wurden nach palästinensischen Angaben zudem mindestens 40 Menschen verletzt.

Reuters GAZA-STADT. Bei der Militäraktion wurde Palästinensern zufolge ein führendes Mitglied der radikal israel-feindlichen Organisation Hamas und drei seiner Söhne festgenommen. Mindestens 35 israelische Panzer und gepanzerte Fahrzeuge sowie Kampfhubschrauber seien beteiligt gewesen. Unter den Toten sei ein 13-jähriger Junge. Zudem sei eine schwangere Frau von Trümmern erschlagen worden, als israelische Soldaten die Häuser von mutmaßlichen Selbstmordattentätern gesprengt hätten.

In israelischen Armeekreisen hieß es, es gebe keine Informationen über getötete Zivilisten. Die Militäraktion wurde nach Tagesanbruch beendet. Israel hatte zuvor erklärt, die israelische Armee werde den Druck gegen Hamas im Gaza-Streifen erhöhen. Hamas ist für zahlreiche Selbstmordanschläge gegen Israelis seit Beginn des jüngsten Palästinenseraufstandes im September 2000 verantwortlich. Seither sind durch Gewalttaten mindestens 1 886 Palästinenser und 706 Israelis getötet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%