Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE)
Jeder dritte Studienanfänger richtet sich nach Uni-Hitlisten

dpa GÜTERSLOH. Jeder dritte angehende Student richtet sich bei der Wahl seines Studienortes nach den Ranglisten namhafter Zeitschriften. Dies hat eine Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) aus Gütersloh sowie der Universität Bielefeld ergeben. Besonders wichtig seien den Abiturienten der gute Ruf der Lehre und die Attraktivität des Studienortes. Eine kurze Durchschnitts-Studiendauer sei kaum von Bedeutung.

Das CHE und die Universität hatten knapp 700 Studienanfänger an zehn verschiedenen Hochschulen befragt. Große Unterschiede zeigen sich danach in den Fächern: Während sich jeder zweite Maschinenbaustudent von den Ergebnissen in den Illustrierten und Magazinen beeinflussen lässt, nutzt nur jeder fünfte Germanistik- Student die "Uni-Hitlisten". Neben den Ranglisten spielten weiterhin der Rat von Eltern oder Freunden sowie rein ortsspezifische Vorlieben bei der Studienplatzwahl eine Rolle, ergab die Studie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%