Archiv

Unterwasser-Marathonlauf: Extremsportler unterbietet eigene Bestzeit

Extremsportler

Extremsportler Wolfgang Kulow (2.v.r.) vor Beginn des 1. Unterwassermarathons mit den Wettkampfteilnehmern Matthias Plümer (v.l.), Kathleen Knaack und Stefan Schlett.

Lensahn (dpa) - Der Extremsportler Wolfgang Kulow hat bei seinem Unterwasser-Marathonlauf die eigene Bestzeit unterboten: Der 55- Jährige legte die knapp 42,2 Kilometer lange Strecke auf dem Grund des Waldschwimmbades in Lensahn (Schleswig-Holstein) in rund 22 Stunden zurück, teilte einer der Veranstalter mit.

Sein bisheriger Rekord aus dem Jahr 2003 lag bei 24 Stunden und 24 Minuten. «Ich bin völlig kaputt und will jetzt nur noch schlafen», sagte Kulow nach dem Lauf, bei dem er rund drei Kilogramm abnahm.

«Für mich ist dies der härteste Marathon der Welt, weil man sich die ganze Zeit über gegen den Wasserwiderstand stemmen muss», sagte der Ostholsteiner. Während seines Unterwasserlaufs war Kulow nur zum Austausch der Pressluftflaschen sowie zum Wechseln der Tauchanzüge aufgetaucht. Der Bundeswehrangestellte Kulow hat neben seinem Rekord im Unterwassermarathon auch schon eine Bestmarke im Unterwasser- Radfahren aufgestellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%