UNTERWEGS IN POLEN
Reise durch ein Land der Helden

Nicht jeder Pole sieht sein Land gern in der EU: Die Menschen sind zerrissen zwischen gestern und morgen, bäuerlichen Wurzeln und jugendlichem Aufbruchswillen.

In Rzepin kommt der Expresszug Berlin - Warszawa mit einem lauten Quietschen zum Stehen: die erste Bahnhofsgrenzstadt in Polen nach der Überquerung der Oder.

Die Türen gehen auf, und herein flitzt ein Mann, mittleres Alter, Jeans, abgewetzte Jacke. Er hastet von Abteil zu Abteil, legt kleine weiße Kärtchen auf freie Sessel oder drückt sie Passagieren mit demütiger Geste in die Hand. Als er mit der Reihe fertig ist, fängt er wieder mit dem Einsammeln an. Sein Schicksal hat er auf ein paar Quadratzentimeter Pappe drucken lassen. Jetzt braucht er Hilfe. Wer Erbarmen zeigt und ein paar Zloty oder Groszy gibt, darf das Kärtchen behalten. Zum Dank lässt der Stumme ein tiefes Glucksen vernehmen. Das Schicksal mit Madonnenbild kann sich der Spender in die Jackentasche stecken.

Nur etwa sechs Stunden braucht der Zug für die Strecke von Berlin nach Warschau, so schnell, dass es sich kaum noch lohnt, den Luftweg zu wählen. Doch wer die Hauptstadttrasse verlässt, wünscht sich ein Flugzeug oder wenigstens ein Auto. Denn von Posen nach Danzig ruht sich die polnische Eisenbahn PKP etwas aus, sie schnauft durch, vor allem zwischen Inowroclaw und Bydgoszcz. Da kann man dann das Gangfenster herunterlassen, herausschauen und testen, wie lange man eine Wegmarkierung mit dem Auge festhalten kann - Kinderspiele von früher. Gelingt aber nur, wenn der Zug langsam genug fährt.

Wie jetzt wieder: Laut Fahrplan von 1993/94 war die Zugverbindung Posen - Danzig vor einem Jahrzehnt rund eine Stunde schneller. Warum? Weil seither nichts investiert wurde in die Infrastruktur. Mein Freund Slawek sagt, der Eisenbahnminister tauge nichts. Andere ziehen daraus den Schluss, dass unter den Kommunisten eben doch alles besser war. Ich glaube, Slawek hat Recht.

Seite 1:

Reise durch ein Land der Helden

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%