Unvermindertes Expansionstempo
Gedas will eventuell an die Börse

Die Software- und Internet-Tochter der Volkswagen AG befindet sich in einem unverminderten Expansionstempo. Nun sei auch der Börsengang ein Thema, erklärte VW-Vorstand Dieter Schacher heute.

vwd BERLIN. Bei der Gedas GmbH, Berlin, einer 100-prozentigen Software- und Internet-Tochter der Volkswagen AG, Wolfsburg, zeichnet sich ein Umdenken für einen Börsengang ab. Wie Aufsichtsratsvorsitzender und VW-Vorstand Dieter Schacher in Berlin erklärte, sind eine Umwandlung in eine AG und ein Börsengang jetzt ein Thema. Zu konkreten Plänen und Zeiträumen könne er aber noch nichts sagen. Als Grund für das Umdenken nannte Schacher die besseren Möglichkeiten einer AG, ihre Mitarbeiter am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Außerdem sei mehr Transparenz besser für das Drittgeschäft.

Gedas befindet sich in einem unverminderten Expansionstempo. In den ersten zehn Monaten 2000 wuchs der Umsatz der Gedas-Gruppe um 48 % auf 735 (498) Mill. DM, womit der Gesamtumsatz des Vorjahres von 653 Mill. DM bereits deutlich übertroffen wurde. Für das Gesamtjahr 2000 geht gedas von einem Umsatz von gut 900 Mill. DM aus, wovon rund 70 % außerhalb Deutschlands erzielt würden. Entsprechend der Umsatzentwicklung sei auch die Zahl der Beschäftigten aufgestockt worden. Jedes Jahr brauche gedas 1 000 neue Mitarbeiter, sagte Robert Strauß, Sprecher der Gedas-Geschäftsführung. Bis Ende dieses Jahres soll die Zahl der Mitarbeiter auf knapp 4 000 und bis Ende 2001 auf 5 000 steigen.

Die Umsatzrendite vor Steuern werde in diesem Jahr wieder bei fünf (5,2) Prozent liegen, sagte der für Finanzen zuständige Geschäftsführer Frank Schakau. Im vergangenen Jahr sei der Gewinn allerdings durch die Anlaufverluste bei gedas telematics auf 15 Mill. DM geschmälert worden. Schakau kündigte für die nächsten fünf Jahre Investitionen von 750 Mill. DM, also 150 Mill. DM pro Jahr an, zu deren Finanzierung der Cash-Flow nicht reiche. Die Restfinanzierung erfolge mit Hilfe des Mutterkonzerns. Deutlich nach oben revidiert wurde die mittelfristige Planung. 2005 soll mit weltweit knapp 10 000 Mitarbeitern ein Umsatz von 1,35 (2000: 0,45) Mrd Euro erzielt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%