Unverzügliche Zahlung
Softmatic muss 80 000 Euro zahlen

Die Strafe wurde verhängt, weil das Unternehmen seinen Geschäftsbericht 2000 mit 43 Tagen Verspätung vorgelegt hat.

vwd FRANKFURT. Die Deutsche Börse AG, Frankfurt, hat gegen die am Neuen Markt notierte Softmatic AG, Norderstedt, eine Geldstrafe von 80 000 EUR verhängt. Wie eine Börsensprecherin am Donnerstag sagte, wurde die Sanktion verhängt, da das Unternehmen seinen Geschäftsbericht 2000 mit 43 Tagen Verspätung vorgelegt hat.

Bei der Festsetzung der Höhe der Geldbuße seien die Dauer der Verspätung sowie die Begründung des Unternehmens für die Verzögerung berücksichtigt worden. Die Geldstrafe sei unverzüglich zu zahlen. Der Vorstandsvorsitzende von Softmatic, Olaf Malchow, hatte am Mittwoch gesagt, die Börse habe gegen sein Unternehmen nicht die Höchststrafe von 100 000 Euro verhängt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%