Unwetter auf den Balearen
Mallorca: Schiffsverbindungen eingestellt

Wegen schwerer See mit bis zu vier Meter hohen Wellen seien die Schiffsverbindungen zum Festland und den anderen Inseln eingestellt worden, berichtete der Rundfunk aus Palma. Der Flughafen sei aber in Betrieb.

dpa PALMA DE MALLORCA. Auf einigen Straßen gebe es Behinderungen durch Erdrutsche und Überschwemmungen, hieß es weiter. Der Wetterdienst warnte vor Orkanböen mit Spitzengeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern. Bereits zu Ostern waren bei einem schweren Unwetter auf Mallorca ein Deutscher und ein Österreicher ums Leben gekommen.

Bei Alicante an der Costa Blanca setzten Rettungsmannschaften unterdessen die Suche nach drei Vermissten fort. Ein 55-jähriger Deutscher und eine 35 Jahre alte Spanierin waren dort am Dienstag bei Überschwemmungen ertrunken. Die Schäden durch die Unwetter-Katastrophe auf den Kanaren-Insel Teneriffa sind derweil auf mehr als 120 Mill. Euro geschätzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%