Unzureichendes Vorgehen gegen El Kaida bemängelt
USA bekräftigen Kritik am Iran

Die USA haben die vom Iran gemeldete Festnahme mutmaßlicher El-Kaida-Mitglieder als unzureichend bezeichnet und das Land erneut aufgefordert, alle Strukturen der Gruppe im Land zu zerschlagen.

Reuters WASHINGTON. Der Sprecher im US-Präsidialamt, Ari Fleischer, sagte am Dienstag in Washington, die am Montag berichteten Festnahmen änderten nichts an der Besorgnis darüber, dass sich ranghohe Mitglieder der Gruppe des moslemischen Extremisten Osama bin Laden in dem Land aufhielten. Die vom Iran berichteten Schritte seien unzureichend. "Es gibt Besorgnis darüber, ob oder ob nicht die ranghohen El-Kaida-Mitglieder, die sich im Iran aufhalten, festgenommen wurden. Iran hatte erklärt nicht zu wissen, ob führende Mitglieder El Kaidas festgenommen worden seien.

Die USA werfen Iran vor, Terrorismus zu unterstützen und haben in den vergangenen Wochen den Druck auf die Führung der Islamischen Republik erhöht. US-Geheimdienstinformationen sollen nahe legen, dass ranghohe El-Kaida-Mitglieder im Iran von den geplanten Selbstmordanschlägen in Saudi-Arabien wussten, bei denen am 12. Mai 34 Menschen, darunter acht US-Bürger, getötet wurden.

In der US-Regierung gibt es jedoch offenbar unterschiedliche Positionen zur Haltung gegenüber dem Land, mit dem die USA seit der islamischen Revolution 1979 keine diplomatischen Beziehungen mehr unterhalten. Außenminister Colin Powell sagte am Dienstag, es gebe Kontakte zum Iran und daran habe sich nichts geändert.

Aus US-Kreisen verlautete jedoch, das Verteidigungsministerium wolle einen Abbruch jeglicher Kontakte. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld bekräftigte die US-Haltung, wonach Kontakte mit den "beiden oberen Schichten" der iranischen Regierung vermieden werden. Auf niedrigerer Ebene hatte es in der Vergangenheit Kontakte etwa zu den Themen Irak und Afghanistan gegeben.

Das iranische Außenministerium forderte die USA auf, sich nicht in die inneren Angelegenheiten des Landes einzumischen. Iran werde seine Interessen "mit voller Macht" verteidigen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%