Archiv
UPS-Chef kündigt Rücktritt an

wsj/bba DÜSSELDORF. James P. Kelly, 58, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) des US-Paketzustellers United Parcel Service Inc. (UPS), hat für Januar 2002 seinen Rücktritt angekündigt. Auf einer regulären Vorstandssitzung wurde UPS-Vize Michael L. Eskew, 52, zu seinem Nachfolger ernannt. Kelly, bereits seit 1964 bei UPS, führt den Konzern seit 1997. Auch Eskew ist ein alter Hase bei UPS: Er arbeitet dort schon seit 1972. Vor einem Jahr stieg er zum Vize-Vorstandschef auf. Zur Zeit kümmert er sich um strategische Planung, Akquisitionen und die UPS Logistics Group.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%