Archiv
UPS: Gewinnerwartungen bleiben aufrecht

Das Management von UPS hält die Gewinnerwartungen für das dritte Quartal aufrecht. Das halten die Analysten von Goldman Sachs jedoch für überzogen.

Nach den Terroränschlägen auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington sehen die Experten auch die Ergebnisse des Paketzustellers in Gefahr und senken ihre Gewinnerwartungen von 55  Cents auf 50 Cents pro Aktie. Goldman Sachs reduziert die Gewinnerwartungen für das Fiskaljahr 2001 angesichts der schwindenden Konsumfreudigkeit der Amerikaner und entsprechend rückläufigen Zustellungsaufträgen von 2,20 Dollar auf 2,10 Dollar. Goldman Sachs hält UPS zugute, dass deren Verletzlichkeit am Markt geringer sei als die von Konkurrenten, da UPS unter den Zustelldiensten dasjenige sei, das die stärkste Rentabilität und die solideste Operationsbasis aufweise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%