Archiv
UPS stockt nach unerwartet deutlich gestiegenem Quartalsgewinn 2004-Ziel aufDPA-Datum: 2004-07-22 14:53:44

(dpa-AFX) Atlanta - Nach teils unerwartet deutlichen Quartalszuwächsen hat der weltgrößte Paketzusteller UPS < UPS.NYS > < Upab.FSE > seine Gewinnprognose für das laufende Jahr aufgestockt. Wie die United Parcel Service Inc. (UPS) am Donnerstag in Atlanta meldete, strebt sie für nun 2004 eine Steigerung des Gewinns je Aktie von etwa 20 Prozent an.

(dpa-AFX) Atlanta - Nach teils unerwartet deutlichen Quartalszuwächsen hat der weltgrößte Paketzusteller UPS < UPS.NYS > < Upab.FSE > seine Gewinnprognose für das laufende Jahr aufgestockt. Wie die United Parcel Service Inc. (UPS) am Donnerstag in Atlanta meldete, strebt sie für nun 2004 eine Steigerung des Gewinns je Aktie von etwa 20 Prozent an.

Zuvor hatte die im S & P-500-Index < INX.IND > notierte US-amerikanische Gesellschaft mit einem Zuwachs am oberen Ende der Spanne von 12 bis 18 Prozent gerechnet. Analysten rechnen gegenwärtig mit einem Ergebnis von 2,91 Dollar je Titel gegenüber 2,44 Dollar pro Aktie ein Jahr zuvor. Damit prognostizieren sie für UPS ein Gewinnwachstum von rund 19 Prozent.

Quartalszahlen

Im Ende Juni abgelaufenen Jahresviertel kletterte der Gewinn je Aktie um 18 Prozent auf 0,72 Dollar und übertraf damit Analysten-Erwartungen um einen Cent. Der konsolidierte Umsatz stieg um 7,8 Prozent auf 8,87 Milliarden Dollar und traf damit in etwa die Erwartungen. Konsolidiert wies UPS einen operativen Gewinn von 1,31 Milliarden Dollar aus - 21,3 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal.

Im laufenden dritten Quartal soll der Gewinn laut Finanzchef Scott Davis auf 0,69 bis 0,72 Dollar je Aktie steigen. Analysten rechnen gegenwärtig im Schnitt mit 0,72 Dollar.

Mehr Pakete Befördert

Im zweiten Quartal beförderte UPS täglich im Schnitt weltweit 13,6 Millionen Pakete und damit 550.000 Stück mehr pro Tag als ein Jahr zuvor. Wachstumsregionen sei vor allem China. Verschiedene Entwicklungen im zweiten Quartal halfen UPS nach eigenen Angaben, sich gut für zukünftiges Wachstum aufzustellen. Die USA und China hätten vereinbart, Luftfahrtrechte deutlich auszuweiten. Kürzlich hatte UPS gemeldet, beim US-Verkehrsministerium sechs zusätzliche Flüge pro Woche nach China beantragt zu haben. Dies würde laut einem Unternehmenssprecher einer Verdopplung der Sendungen in das Land entsprechen. UPS plane den Bau eines weiteren Verkehrsknotens für Frachtgut in Shanghai.

UPS hat außerdem nach eigenen Angaben einzigartige Kunden-Services zusammen mit den Internet-Dienstleistern ebay < Ebay.NAS > < EBA.FSE > und Yahoo! < Yhoo.NAS > < YHO.FSE > sowie dem japanischen Technologiekonzern Toshiba < TOS.SQ1 > < Tse1.FSE > aufgebaut beziehungsweise erweitert.

Konkurrentin Deutsche Post

In Deutschland ist die Entwicklung bei UPS für die Deutsche Post < DPW.ETR > interessant. Der deutsche Konzern will sein Logistik- und Expressgeschäft in Nordamerika in den kommenden Jahren mit Milliarden schweren Investitionen ausbauen. Nach der Übernahme des drittgrößten US-Logistikers Airborne hatte die Post angekündigt, sie wolle die beiden großen Konkurrenten in den USA, UPS und Fedex < FDX.NYS > < FDX.ETR > herausfordern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%