Urlaubsbilder für Soldaten "unzumutbar"
Koch fordert Scharping zum Rücktritt auf

Zur Begründung seiner Rücktrittsforderung sagte Koch der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag), Scharping habe bei der Reform der Streitkräfte versagt. Der Minister habe es zugelassen, "dass seine Bundeswehrreform vom Kanzler und vom Finanzminister zerstört wird".

dpa LEIPZIG/BERLIN. Scharping repräsentiere inzwischen eine Bundeswehr, die nicht mehr bündnisfähig sei. "Er sollte die Konsequenzen daraus ziehen, dass er seinem Amt nicht mehr gerecht werden kann", sagte Koch, der auch CDU - Präsidiumsmitglied ist.

Koch kritisierte zudem die "planmäßig inszenierte" Veröffentlichung von Urlaubsbildern des Ministers. Mit Blick auf den Mazedonien-Einsatz der Bundeswehr sagte er, "solche Schwimmbad-Fotos sind für Soldaten, die sich gerade auf einen gefährlichen Einsatz vorbereiten, eigentlich unzumutbar". Vor wenigen Tagen hatte bereits der CDU-Verteidigungspolitiker Paul Breuer den Rücktritt des Ministers gefordert. Die Bundesregierung hatte dies abgelehnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%