Ursache noch unbekannt
Concorde hatte Triebwerksschaden über dem Atlantik

Schock für die Passagiere des Überschalljets Concorde: Auf dem Flug von New York nach Paris fiel mitten über dem Atlantik ein Triebwerk aus.

HB/dpa PARIS. Mit den restlichen drei Triebwerken sei das Flugzeug sicher in Paris gelandet, bestätigte Air France am Dienstag. Die Panne geschah auf einem Linienflug des schnellsten Passagierflugzeugs der Welt. Mit 67 Passagieren an Bord landete die Concorde AF001 am Montagabend mit anderthalbstündiger Verspätung auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle (Roissy).

Die Ursache für den Triebwerksschaden sei noch nicht bekannt, hieß es. Eine Concorde der Air France war am 25. Juli 2000 kurz nach dem Start in Paris abgestürzt. Dabei kamen 113 Menschen, darunter 97 Deutsche ums Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%