Ursache noch unbekannt
Großfeuer im Ölhafen von New York

Dichte schwarze Rauchwolken steigen in den Himmel. Die Behörden gehen von einem Unfall aus. Die Menschen in der Metropole reagierten erschrocken.

dpa NEW YORK. Nach einer heftigen Explosion ist am Freitag in den Hafenanlagen einer Ölraffinerie vor der Südspitze von New York ein Großfeuer ausgebrochen. Die Behörden gingen jedoch zunächst nicht von einem Terroranschlag, sondern von einem Unfall aus, hieß es bei der Polizei. Nach etwa 30 Minuten ließen die Flammen deutlich nach.

Dichte schwarze Rauchwolken steigen weit mehr als 100 Meter hoch in den Himmel und waren überall im Gebiet der Millionenstadt und ihrer Umgebung zu sehen. Tausende Menschen blieben vor Schreck in den Straßen der Metropole stehen, die am 11. September 2001 die verheerenden Terrorangriffe auf das World Center mit mehr als 2750 Toten erlebt hatte.

Auf Weisung der Sicherheitsbehörden wurde das Katastrophengebiet vor dem New Yorker Stadtbezirk Staten Island für den Verkehr gesperrt. Nach Augenzeugenangaben ging die Explosion von einem Boot im Hafen von New Jersey vor dem New Yorker Stadtbezirk Staten Island aus. Die Behörden gingen zunächst Das Feuer war zunächst auf Hafenanlagen vor der Raffinerie begrenzt.

Fast 30 Öltanks seien durch die Flammen gefährdet, berichteten Reporter örtlicher Fernsehsender. Angaben über Verletzte lagen zunächst nicht vor. Mehrere Löschzüge wurden in Marsch gesetzt, hieß es bei der Feuerwehr. Man konzentriere sich darauf, ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%