Ursprünglich war Start für Mai 2001 geplant
NTT Docomo plant Weltpremiere von UMTS-Handys für nächste Woche

Der japanische Mobilfunkanbieter NTT Docomo wird nächste Woche als weltweit erster Anbieter den neuen Mobilfunkstandard UMTS auf den Markt bringen. "Wir sind mehr als bereit", sagte Docomo-Präsident Keiji Tachikawa in Tokio.

Reuters TOKIO. Die Weltpremiere der neuen Mobilfunkgeneration ist früheren Angaben zufolge für Montag, den 1. Oktober 2001 geplant. Insgesamt sollen zunächst drei verschiedene auf der neuen Technologie basierende Handy-Modelle auf den japanischen Markt kommen. Damit wird Docomo nach Einschätzung von Experten gegenüber seinen Konkurrenten einen Vorsprung von mindestens sechs Monaten haben.

Nach Angaben des Unternehmens wird ein Handy-Modell mit einem Internetzugang nach "i-mode"-Standard ausgestattet sein, ein Modell wird außerdem über eine ausklappbare Kamera verfügen, und der dritte Typ wird einen Anschluss für Datenkarten haben. Die einzelnen Mobiltelefone sollen zwischen 30 000 und 60 000 Yen (zwischen 532 und 1067 DM) kosten.

Ursprünglich wollte das Unternehmen sein UMTS-Netz bereits Ende Mai dieses Jahres starten. Unter anderem auf Grund unzureichender Stabilität der Mobilfunknetze sowie Probleme bei der Gesprächsvermittlung waren diese Pläne jedoch auf Oktober verschoben worden. Die Weltpremiere sowie die weitere Entwicklung der neuen Mobilfunkgeneration wird Experten zufolge insbesondere von den europäischen Konkurrenzanbietern beobachtet werden, die für den Erwerb von UMTS-Lizenzen bislang insgesamt mehr als 100 Mrd. Dollar (rund 213 Mrd. DM) ausgegeben haben.

UMTS erlaubt eine multimediale Nutzung von Mobiltelefonen und wird in Europa voraussichtlich erst im Jahr 2003 starten. Nach Einschätzung von Experten müssen in Europa noch zwischen 50 und 100 Mrd. ? in die Technik von UMTS investiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%