Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt: Arbeitnehmer dürfen Teilzeitarbeit selbst einteilen

Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt
Arbeitnehmer dürfen Teilzeitarbeit selbst einteilen

Nur wenn das Unternehmen wichtige betriebliche Gründe anführen könne, dürfe es auf einer bestimmten Einteilung der Arbeitszeit bestehen, urteilte das Arbeitsgericht Frankfurt.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der gesetzliche Anspruch auf Teilzeitarbeit erlaubt es Arbeitnehmern auch, ihre reduzierte Arbeitszeit selbst einzuteilen. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Dienstag bekannt gewordenen Urteil entschieden. Die Richter gaben damit der Klage eines Versandangestellten gegen einen Verlag statt (Az: 6 Ca 2951/01).

Das Unternehmen hatte die Wochenarbeitszeit des Mannes auf dessen Wunsch von 35 Stunden auf 19,5 Stunden verringert. Gleichwohl bestand die Firma darauf, dass der Angestellte an bestimmten Wochentagen arbeiten solle, an denen er jedoch frei haben wollte. Laut Urteil ist die Gestaltung der reduzierten Arbeitszeit zunächst Sache des Arbeitnehmers. Nur wenn das Unternehmen wichtige betriebliche Gründe anführen könne, dürfe es auf einer bestimmten Einteilung der Arbeitszeit bestehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%