Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt
Betriebsrat hat Anspruch auf Rechtschreib-"Duden"

dpa FRANKFURT/MAIN. Unternehmen müssen ihrem Betriebsrat ein Rechtschreib-Wörterbuch zur Verfügung stellen oder die Kosten für dessen Anschaffung übernehmen. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Freitag bekannt gewordenen Beschluss entschieden. Die Richter gaben damit dem Antrag des Betriebsrates einer italienischen Fluggesellschaft statt (Az: 18 BV 479/00).

Die Arbeitnehmervertretung hatte den Antrag auf Anschaffung eines "Duden" mit der großen Zahl ausländischer Arbeitnehmer in der Frankfurter Niederlassung des Unternehmens und den Folgen der Rechtschreibreform begründet. Laut Gerichtsbeschluss gebiete es bereits das Betriebsverfassungsgesetz, dass die Kommunikation zwischen Belegschaft, Betriebsrat und Unternehmen "effektiv, zeitnah und deutlich" geführt werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%