Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt
Schwangere haben auch während Probezeit besonderen Kündigungsschutz

dpa FRANKFURT/M. Schwangere Arbeitnehmerinnen genießen auch während der sechsmonatigen Probezeit besonderen Kündigungsschutz. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Dienstag bekannt gewordenen Urteil festgestellt. Die Richter gaben damit der Klage einer Empfangsmitarbeiterin gegen ein Chemie- Unternehmen statt und erklärten die in der Probezeit ausgesprochene Kündigung für unzulässig (Az: 6 Ca 2947/01).

Wenige Tage nach Aushändigung des Entlassungsschreibens hatte die Mitarbeiterin ein Attest ihres Arztes vorgelegt, in dem ihre Schwangerschaft bescheinigt wurde. Das Unternehmen hielt dennoch an der Kündigung fest. Laut Urteil hatte die Arbeitnehmerin die Bescheinigung aber rechtzeitig innerhalb der vorgeschriebenen Frist (zwei Wochen) eingereicht. Damit sei sie - unabhängig von der noch laufenden Probezeit - in den Genuss des besonderen Kündigungsschutzes gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%