Urteil des Oberlandesgerichts in Düsseldorf
Gebrauchtwagenhändler müssen Standzeit angeben

Die Standzeit eines Gebrauchtwagens darf beim Verkauf nicht verschwiegen werden. Das entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf (Az.: 3 U 49/02).

HB/dpa DÜSSELDORF. Ein Käufer hatte im vorliegenden Fall seinen Händler verklagt: Der Gebrauchtwagen war vor dem Kauf drei Jahre lang der Witterung ausgesetzt und dann ohne Generalüberholung an den Kunden gegeben worden. Das erfuhr dieser allerings erst nach Abschluss des Handels.

Die Richter stimmten dem Kläger zu, berichtet die Rechtszeitschrift des ADAC in ihrer jüngsten Ausgabe: Eine solche Standzeit stelle einen Mangel dar, der nicht verschwiegen werden dürfe. Dies sei arglistig, der Händler müsse den Kaufpreis zurückzahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%