US-Aktienmärkte legen zu
US-Einkaufsmanagerindex fällt unerwartet stark

Der Einkaufsmanager-Index für den Großraum Chicago ist im April überraschend deutlich gesunken, signalisiert aber weiter eine Ausweitung der Geschäftstätigkeit im Verarbeitenden Gewerbe. Der Index ging saisonbereinigt auf 54,7 von 55,7 Zählern im Vormonat zurück, teilte die Vereinigung der Chicagoer Einkaufsmanager am Dienstag mit.

rtr/vwd CHICAGO. Analysten hatten lediglich einen Rückgang auf 55,3 Zähler prognostiziert. Das Konjunkturbarometer gilt als Indikator für die landesweite Entwicklung im Verarbeitenden Gewerbe. Indexwerte über 50 Punkte signalisieren eine Ausweitung der Geschäftstätigkeit in diesem Sektor.

Für März wurde der Wert von vorläufig 55,7 bestätigt. Wie der Verband weiter mitteilte, belief sich der Index für die Produktion im April auf 55,8 Zähler nach ebenfalls bestätigt 57,2 Punkten im März.

Der Indexstand für den Auftragseingang wurde mit 59,0 angegeben. Der Wert von 62,6 Punkten für den Vormonat wurde auch hier bestätigt. Für den Beschäftigungsindex wurde ein Wert von 41,2 gemeldet. Im März hatte er bei bestätigt 43,1 Zählern gelegen.

Die US-Aktienmärkte legte nach den Daten zu. Der Dollar reagierte kaum. Die zehnjährige US-Staatsanleihe drehte ins Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%