Archiv
US-Anleihen: Philadelphia-Index belastet StaatsanleihenDPA-Datum: 2004-07-15 21:44:22

(dpa-AFX) Washington - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nach Veröffentlichung amerikanischer Konjunkturindikatoren schwächer geschlossen. Zuvor war bekannt geworden, dass der Geschäftsklimaindex der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) überraschend gestiegen war.

(dpa-AFX) Washington - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nach Veröffentlichung amerikanischer Konjunkturindikatoren schwächer geschlossen. Zuvor war bekannt geworden, dass der Geschäftsklimaindex der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) überraschend gestiegen war.

Der Philadelphia-Index legte im Juli auf 36,1 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit sechs Monaten zu. Volkswirte hatten dagegen erwartet, dass der Index unter die im Vormonat erreichten 28,9 Punkte sinken würde. "Die Zahlen stimmen mit dem starken Anstieg des ISM-Indexes ein", sagte Ian Shepherdson von High Frequency Economics. Es gebe keine Anzeichen für ein verlangsamtes Wachstum.

Zweijährige Anleihen sanken um 0,03 Prozent auf 100,08 Punkte. Sie rentierten mit 2,593 Prozent. Fünfjährige Anleihen büßten 0,04 Prozent auf 99,232 Punkte ein und rentierten mit 3,678 Prozent. Zehnjährige Anleihen schlossen unverändert mit 102,027 Punkte. Sie rentierten mit 4,48 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren zogen um 0,06 Prozent auf 102,085 Punkte an. Sie rentierten mit 5,214 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%