Archiv
US-Anleihen: Uneinheitlich - BIP-Daten belasten Langläufer

Die Kurse von US-Staatsanleihen (Treasurys) sind am Mittwoch uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Bei den kurzlaufenden Anleihen sanken die Renditen leicht, während sie bei den Langläufern stiegen.

dpa-afx NEW YORK. Die Kurse von US-Staatsanleihen (Treasurys) sind am Mittwoch uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Bei den kurzlaufenden Anleihen sanken die Renditen leicht, während sie bei den Langläufern stiegen.

Langlaufende Anleihen hätten vor allem von der leichten Aufwärtsrevision zu den Zahlen zum Wirtschaftswachstum im dritten Quartal profitiert, sagten Händler. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war geringfügig von 3,9 auf 4,0 Prozent nach oben revidiert worden.

Zweijährige Anleihen stiegen um 0,01 Punkte auf 99,23 Punkte. Sie rentierten mit 2,991 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 0,002 Punkte auf 99,226 Punkte. Sie rentierten mit 3,557 Punkten. Zehnjährige Anleihen sanken um 0,07 Punkte auf 100,12 Punkte und rentierten mit 4,197 Prozent. Dreißigjährige Anleihen verloren 0,152 Punkte auf 108,006 Punkte. Sie rentierten mit 4,829 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%