Archiv
US-Benzinpreise auf Rekordhöhe - Bush lehnt Rückgriff auf Reserve ab

WASHINGTON (dpa-AFX) - Präsident George W. Bush lehnt einen Rückgriff aufdie Strategische Ölreserve der USA entschieden ab, obwohl die Benzinpreise imLand Rekordhöhe erreicht haben. Die Reserve diene zur Abfederung für den Fallschwerer Störungen in der Energieversorgung, sagte Bush am Mittwoch zudemokratischen Forderungen, Öl aus den Vorräten auf den Markt zu bringen.

Eine Verringerung der Vorräte würde die USA im Krieg gegen den Terrorismusin eine gefährliche Lage bringen. "Wir befinden uns im Krieg..., und wir dürfenuns dabei nicht in einer schlechtere Situation bringen, indem wir politischeSpiele mit der Reserve betreiben", fuhr der Präsident fort.

In den USA liegt der Durchschnittspreis für Benzin erstmals bei zwei Dollarpro Gallone oder 53 US-Cent je Liter - das entspricht in Euro 44 Cent proLiter.

BRENT-ÖLPREIS LEGT KRÄFTIG ZU

Der Rohölpreis legte am Mittwochnachmittag in London kräftig zu. DerJuli-Future für ein Barrel (rund 159 Liter) der Nordseesorte Brent kletterte amspäten Nachmittag in der Spitze auf 37,84 Dollar. Zuletzt kostete ein Barrel37,63 Dollar. Das waren 1,84 Prozent mehr als am Vortag. Im frühen Handel warder Ölpreis noch auf 36,40 Dollar gesunken.

"Die Zahlen zu den Benzinlagerbeständen in den USA stehen im Fokus", sagteÖlexperte Jim Ritterbusch von Ritterbusch and Associates. Der wöchentlicheLageraufbau sei nicht hoch genug ausgefallen, um die Sorge vorVersorgungsengpässen mit der beginnenden Reisesaison im Sommer zuzerstreuen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%