Archiv
US-Bodentruppen in Nord-Afghanistan im Einsatz

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sagte, die Zahl der Soldaten sei sehr klein. Sie seien im Norden aktiv und sollten bei der Beschaffung von Zieldaten für die US-Bombenangriffe helfen.

rtr WASHINGTON. In Nord-Afghanistan sind nach Angaben von US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld US-Soldaten als Verbindungspersonen im Einsatz. Rumsfeld sagte am Dienstag vor Journalisten in Washington, die Zahl der Soldaten sei sehr klein. Sie seien im Norden aktiv und sollten bei der Beschaffung von Zieldaten für die US-Bombenangriffe helfen. Auch in Süd-Afghanistan seien zweitweilig Soldaten im Einsatz gewesen. Der britische Verteidigungsminister Geoff Hoon antwortete auf die Frage, ob sich ebenfalls britische Soldaten in Afghanistan befänden: "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht."

In Norden Afghanistans kämpft die oppositionelle Nordallianz gegen die radikal-islamischen Taliban, die etwa 90 % des Landes beherrschen. Die USA greifen seit dem 7. Oktober mit britischer Unterstützung nach eigenen Angaben Ziele der Taliban und der Gruppe El Kaida des moslemischen Extremisten Osama bin Laden an. Die USA machen ihn für die Anschläge in New York und bei Washington verantwortlich, bei denen am 11. September etwa 4800 Menschen ums Leben kamen. Die Taliban haben Bin Laden Gastrecht gewährt. US-Kommandoeinheiten waren nach US-Angaben in der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober im Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%