Archiv
US-Börsen eröffnen schwächer

Die US-Börsen haben am Freitag schwächer eröffnet. Der Dow-Jones-Index notierte wenige Minuten nach Handelsbeginn mit 9 153 Punkten 0,1 % im Minus, die technologielastige Nasdaq gab 0,4 % auf 1 647 Zähler nach.

rtr NEW YORK. Händler hatten bereits vor Börsenbeginn mit einer schwächeren Eröffnung gerechnet und dies mit enttäuschenden Quartalszahlen und der Angst vor weiteren Milzbrandanschlägen begründet. Investoren würden aber dennoch von einer möglichen Erholung der Wirtschaft und der Unternehmensergebnisse ausgehen, hatte es geheißen.

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat auf Grund von Beteiligungsverlusten in Milliarden-Höhe im ersten Quartal seines Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch erlebt, im Kerngeschäft die Ertragsprognosen der Analysten jedoch übertroffen. Zudem gab der Konzern am Donnerstag nach Börsenschluss einen vorsichtigen Ausblick. Die Microsoft-Aktien notierten am Freitag kurz nach Handelsbeginn mit 56,85 Dollar nahezu unverändert zu ihrem Vortagesschluss.

Der Netzwerkausrüster Nortel Networks hatte für das dritte Quartal einen deutlichen Verlust ausgewiesen und die Prognosen als schwierig bezeichnet. Quartalsverluste wiesen auch der Computerhersteller Sun Microsystems und der Glasfaserhersteller Corning aus. Auch diese Titel notierten zunächst nur wenig verändert.

Das US-Arbeitsministerium hatte zudem am Freitag vor Börsenbeginn mitgeteilt, dass die US-Verbraucherpreise im September saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 0,4 % und damit stärker als erwartet gestiegen waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%