US-Börsen heute geschlossen
Neuer Markt fehlen die Impulse

Nach dem Ende der Berichtssaison und ohne Impulse aus den USA wird der Neue Markt am Montag nach Händlereinschätzung zunächst kaum verändert in die Woche starten. "Die Umsätze schlafen ein. Hier wird heute nicht viel passieren", sagte ein Händler mit Blick auf den vorbörslichen Handel und die feiertagsbedingt geschlossenen US-Börsen.

Reuters FRANKFURT. Die Analysten der fusionierenden DG Bank und GZ Bank halten aus markttechnischer Sicht einen Rückfall unter die psychologisch wichtige Marke von 1000 Punkten kurzfristig für möglich. Eine Trendwende am Segment sei vor Oktober nicht zu erwarten, teilten HSBC-Analysten zuvor in einem Wochenausblick mit. Im Mittelpunkt des Handels werden nach der Vorlage von Halbjahreszahlen die Papiere von Kinowelt stehen.

Das Handelshaus Lang & Schwarz berechnete gegen 8.30 Uhr MESZ den alle Werte umfassenden Nemax-All-Share-Index mit 1075 Punkten (Freitag 1069) und den Nemax 50 der wichtigsten Werte mit 1021 Zählern (1023). Die Citibank ermittelte im vorbörslichen Handel einen Nemax 50-Stand von 1020 Punkten. Am Freitag hatten beide Indizes gut behauptet tendiert. Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte den Handel am Freitag 0,77 % fester bei 1805 Punkten verlassen.



Im Mittelpunkt des Handels könnten die Papiere des Medienunternehmens Kinowelt stehen, nachdem das Unternehmen am Freitagabend Halbjahreszahlen vorgelegt hatte und damit die Analystenerwartungen drastisch verfehlte. Nach Firmenangaben wies Kinowelt einen Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 161,9 (Vorjahreszeitraum: plus 26) Mill. Euro aus. Analysten hatten lediglich mit einem Verlust von 42 Mill. Euro gerechnet. Außerdem will Kinowelt einem Medienbericht zufolge seine Tochter Sportwelt verkaufen. Wegen der Zahlen tendierte die Aktie vorbörslich 15 % schwächer, sagte ein Händler. "Diese Zahlen sind ein Desaster", fügte er hinzu.



Der Start der dritten Mobilfunkgeneration UMTS wird sich nach Einschätzung der Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein bis zum Jahr 2004 verzögern, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" in seiner aktuellen Ausgabe. Die Titel des Nemax50-Schwergewichts Mobilcom veränderten sich im vorbörslichen Handel zunächst nicht. Mobilcom hatte im Vorjahr eine UMTS-Lizenz erworben.

Umweltkontor, ein Dienstleister im Bereich erneuerbarer Energien, hat nach eigenen Angaben einen Aktiensplitt im Verhältnis 1:1 vorgenommen. Am Montag würden 8 780 000 neue Umweltkontor-Stammaktien zum ersten Mal an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Damit halbiere sich rechnerisch der Kurs der Umweltkontor-Aktie bei gleicher Marktkapitalisierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%