Archiv
US-Botschafter Danforth zurückgetreten

Der amerikanische UN-Botschafter John Danforth hat unter Verweis auf persönliche Gründe seinen Rücktritt eingereicht. Seine Entscheidung wurde bei den Vereinten Nationen in New York mit Überraschung aufgenommen.

dpa NEW YORK/WASHINGTON. Der amerikanische UN-Botschafter John Danforth hat unter Verweis auf persönliche Gründe seinen Rücktritt eingereicht. Seine Entscheidung wurde bei den Vereinten Nationen in New York mit Überraschung aufgenommen.

Der 68-jährige ehemalige US-Senator hatte seinen Amtsvorgänger John Negroponte erst im Juli abgelöst, als dieser US-Botschafter in Bagdad wurde. Danforth will noch bis zur Vereidigung von US-Präsident George W. Bush für eine zweite Amtszeit am 20. Januar in New York bleiben.

In seinem Rücktrittsschreiben vom 22. November, das erst am Donnerstagabend (Ortszeit) bekannt wurde, sagte Danforth, er wolle fortan mehr Zeit mit seiner Frau Sally verbringen.

Der frühere US-Senator aus St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) war kürzlich noch als Nachfolger von Außenminister Colin Powell im Gespräch. Für den Posten nominierte Präsident George W. Bush jedoch seine nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%