US-Dollar neuem Druck ausgesetzt
Euro notiert fester

Etwas fester notiert der Euro am Mittwochmittag im europäisch dominierten Geschäft. Der US-Dollar komme durch die neue, pessimistischere Risikoeinschätzung der Federal Reserve Bank weltweit unter nachhaltigen Druck, heißt es am Markt.

vwd FRANKFURT. Die Gemeinschaftswährung steigt gegen 12.20 Uhr auf 0,9877 $ nach 0,9867 $ am Morgen. Zum Yen notiert der Dollar mit 117,04 JPY nach 117,17 JPY.

Der US-Dollar komme durch die neue, pessimistischere Risikoeinschätzung der Federal Reserve Bank weltweit unter nachhaltigen Druck, heißt es am Markt. Diese Tendenz setze sich bei ruhigem Geschäft durch. Kurzfristige Korrekturen in der Dollar-Schwäche seien noch nicht zu erkennen. "Die anstehenden Makrodaten müssten schon ausnahmslos über den Prognosen liegen, damit der Dollar wieder das Vertrauen der Anleger gewinnt", sagt eine Händlerin. Dies sei allerdings nicht abzusehen. Auch die Reaktion der US-Börsen nach der Zinsentscheidung verstärke die Dollar-Schwäche, heißt es.

Auf Widerstand auf seinem Weg nach oben stoße der Euro auf 0,9918 $und bei der Parität. Unterstützt werde die Gemeinschaftswährung bei 0,9795 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%