Archiv
US-Energieministerium erwartet kurzfristig sinkende Rohölpreise

dpa-afx WASHINGTON. Das US-Energieministerium erwartet kurzfristig sinkende Rohöl und Benzipreise. Ein gewisser Preisrückgang sei wahrscheinlich, falls die Produktionsteigerungen anhielten und Lagerbestände aufgefüllt werden, teilte die US-Regierung am Dienstag mit. Die Preise dürften aber weiterhin schwankungsanfällig bleiben und insbesondere auf eine Reduktion der Rohölförderung reagieren.

dpa-afx WASHINGTON. Das US-Energieministerium erwartet kurzfristig sinkende Rohöl und Benzipreise. Ein gewisser Preisrückgang sei wahrscheinlich, falls die Produktionsteigerungen anhielten und Lagerbestände aufgefüllt werden, teilte die US-Regierung am Dienstag mit. Die Preise dürften aber weiterhin schwankungsanfällig bleiben und insbesondere auf eine Reduktion der Rohölförderung reagieren.

Im dritten Quartal erwartet die US-Regierung im Durchschnitt einen Rohölpreis von 41 $ je Barrel und im vierten Quartal von 40 $. Vor einem Monat hatte die Regierung für das dritte Quartal einen Durchschnittspreis von 37 $ erwartet. Ein Barrel Rohöl zur September-Auslieferung kostete am New Yorker Warenterminmarkt Nymex am Abend 44,40 $. Dies sind 44 Cent weniger als am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%