US-Gegner hatte nie eine Sieg-Chance
Wladimir Klitschko schlägt Nicholson K.o.

Profiboxer Wladimir Klitschko kann sich wieder Hoffnung auf einen WM-Kampf machen. Der Schwergewichtler gewann gegen Danell Nicholson durch technischen K.o.

HB BERLIN. Wladimir Klitschko hat den Kampf um die «Internationale WBA-Meisterschaft» klar gewonnen. Der Ukrainer schlug am Samstagabend vor 10.500 Zuschauern in Kiel seinen Gegner Danell Nicholson durch technischen K.o. in der vierten Runde.

Viel wichtiger ist aber, dass er nach seinem 42. Erfolg im 44. Profikampf wieder berechtigte Aussichten auf einen WM-Kampf im kommenden Jahr hat. Sein neun Jahre älterer Gegner aus Chicago kassierte dagegen die fünfte Niederlage im 47. Kampf. Nie hatte Nicholson auch nur den Hauch einer Chance, versuchte durch ständiges Klammern den K.o. herauszuzögern. In der vierten Runde erfolgte der Niederschlag.

Zuvor hatte Felix Sturm den Weltmeistertitel des Verbandes WBO im Mittelgewicht erfolgreich verteidigt. Der 24-Jährige bezwang den Spanier Ruben Varon mit 3:0-Richterstimmen eindeutig und verdient nach Punkten. Der Leverkusener Sturm hatte den WM-Gürtel erst am 19. September mit einem überraschenden Punktsieg gegen Titelverteidiger Hector Velaczo aus Argentinien gewonnen. Er verbesserte seine makellose Bilanz als Profi auf 20 Siege in 20 Kämpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%