US-Gericht urteilt
Airbag ging nicht auf - Millionenstrafe für Mercedes

Mercedes-Benz muss einem Ehepaar in Florida, das bei einem Verkehrsunfall verletzt wurde, insgesamt 2,25 Millionen Dollar zahlen.

wiwo/ap FORT MYERS. Das entschied ein Geschworenengericht in Fort Myers. Dem Mann verlor bei dem Autounfall im Jahr 1999 seinen Arm. Der Airbag im S420-Sedan der Eheleute hatte sich nicht geöffnet, als ein anderes Fahrzeug von der Seite in das Auto fuhr.

Bei dem Unfall war der Arm des heute 77-Jährigen Fahrers unterhalb der Schulter abgerissen worden. Der Automobilhersteller hatte erklärt, der Aufprall sei nicht stark genug gewesen, um die Seiten-Airbags zu starten.

Die Anwälte des Klägers äußerten sich zufrieden mit der Entscheidung. Mercedes-Benz wollte keine Stellung zu dem Urteil nehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%