US-Goalgetter will zurück nach Leverkusen
A star is born: Landon Donovan

Mit zwei Toren und dem gelungenen Einzug ins Viertelfinale wird der US-Stürmer Landon Donovan für seinen Arbeitgeber wieder interessant. Der heißt Bayer Leverkusen und hat den 20-Jährigen zurzeit an den US-Club "San Jose Earthquakes" ausgeliehen.

dpa JEONJU. Nicht einmal US-Präsident George W. Bush konnte Amerikas jungen Fußball-König Landon Donovan beeindrucken. Dass der mächtigste Mann der Welt die US-Boys vor dem Spiel anrief und Glück wünschte, fand der Shooting Star der USA lediglich "cool". Völlig unaufgeregt plauderte der erst 20-jährige Mittelfeldspieler nach dem 2:0-Sieg gegen Mexiko. "Mit dem Viertelfinale gegen Deutschland ist ein Traum in Erfüllung gegangen", strahlte der Kalifornier. Sein entscheidendes Tor zum Sieg gegen den Erzrivalen sei "ein großartiges Gefühl" gewesen, meinte der von Bayer Leverkusen an die San Jose Earthquakes ausgeliehene Mittelfeldspieler.

Vom Überschwang der Gefühle keine Spur. Kein jugendlicher Anflug von Größenwahn, obwohl ihn Trainer Bruce Arena für sein "großartiges Spiel" lobte. Donovan wirkte in Jeonju eher wie ein abgeklärter Routinier. Das Strahlen in seinen dunklen Augen aber verriet dennoch den großen Stolz über sein zweites WM-Tor, das ihm bei seiner angestrebten Rückkehr zum deutschen Vizemeister sicher helfen kann. "Für US-Spieler sind gute Leistungen bei der WM natürlich eine Empfehlung für die Bundesliga", meinte Tony Sanneh vom 1. FC Nürnberg.

Als Sanneh seinen Teamkollegen noch für dessen siebtes Länderspiel-Tor im 26. Auswahlspiel lobte, war der kleine Mittelfeldspieler schon verschwunden. Natürlich nicht, ohne den mexikanischen Reportern zuvor noch einige Fragen auf Spanisch zu beantworten. Gut zu sprechen waren die Nachbarn nicht auf Donovan, der ihnen schon bei seinem Nationalmannschaftsdebüt im Oktober 2000 unangenehm aufgefallen war. Auch damals hieß der Gegner Mexiko - und auch damals traf Donovan ins Tor.

Mit 16 Jahren war Donovan zu Bayer Leverkusen gewechselt und damit der jüngste amerikanische Fußballer aller Zeiten, der einen Profivertrag in Europa unterzeichnen durfte. Über die Ersatzbank kam Donovan im ersten Anlauf allerdings nie hinaus. Jetzt hofft er auf seine zweite Chance in Deutschland. Das Talent ist gereift. Mit San Jose stieg er innerhalb von nur zwei Jahren aus dem Tabellenkeller zum Meister auf. Seine fünf Tore in den sechs Playoff-Spielen waren mitentscheidend für den ersten Titel des kalifornischen Clubs. "Viele junge US-Spieler haben sich mit unglaublicher Geschwindigkeit entwickelt", lobte Donovan seine Landsleute. Ein Lob, dass dem mit großer Spielübersicht, sauberem Passspiel und gutem Torriecher ausgestatteten Donovan selbst wohl am meisten gebührt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%