Archiv
US-Großhandelsumsatz fällt im Mai um 0,1 Prozent

Der Großhandelsumsatz in den USA hat im Mai im Vergleich mit dem Vormonat um 0,1 Prozent auf 229,82 Mrd. $ abgenommen.

vwd WASHINGTON. Wie das US-Handelsministerium am Dienstag weiter mitteilte, sind die Umsätze im Vormonat dagegen um revidiert 0,1 % (vorläufig: plus 0,3 %) gestiegen. Die Lagerbestände im Großhandel erhöhten sich im Mai um 0,2 %, nachdem im April eine Zunahme von revidiert 0,1 % (vorläufig: plus 0,3 %) verzeichnet worden war. Rückgänge verzeichneten hingegen die Lager bei langlebigen Gütern, die sich um 0,9 % reduzierten. Dagegen erhöhten sich die Bestände bei Verbrauchsgütern um 2,0 %.

Nach der Veröffentlichung der Zahlen drehten die US-Finanzmärkte zunächst auf negatives Terrain, nachdem zuvor sowohl der Dow-Jones-Index (DJIA) wie auch der Nasdaq-Index im Plus gelegen hatten. Beobachter werteten die Daten als Hinweis darauf, dass die zuletzt bekannt gegebenen, eher positiven Konjunkturdaten nicht überbewertet werden dürften. Dies auch vor dem Hintergrund der Äußerungen des Präsidenten der US-Notenbank, Alan Greenspan, der in den vergangenen Monaten mehrfach unterstrichen hatte, dass eine nachhaltige Erholung der US-Wirtschaft ohne den Abbau überschüssiger Lagerbestände nicht in Gang kommen werde.

Allerdings sei der Rückgang bei den Großhandelsbeständen von langlebigen Gütern positiv zu sehen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%