US-Hightechbörse Nasdaq
Nasdaq im Rekordminus

Die US-Technologiebörse Nasdaq, der zweitgrößte Wertpapiermarkt der Welt, hat gerade ein unrühmliches Jubiläum gefeiert. Die schlimmste Baisse an der Wall Street hat den Nasdaq-Index in den vergangenen drei Jahren um knapp 75 Prozent einbrechen lassen.

HB/dpa NEW YORK. Die Nasdaq hat unter der geplatzten Spekulationsblase der Internet- und Technologiebranche am stärksten gelitten. Zu den wichtigsten Nasdaq-Papieren zählen Microsoft, Intel und Cisco. Die Zulassungsbestimmungen für die Nasdaq sind weniger streng als für die weltweite Nummer 1, die New Yorker Börse.

Die 1971 gegründete elektronische Nasdaq hat kein Börsenparkett. Der Handel mitten in Manhattan spielt sich über Computersysteme ab. Die täglichen Aktienumsätze und die Zahl der notierten Aktien sind auf Grund der langen Flaute stark gefallen. In Europa hatten die US- Amerikaner bisher wenig Erfolg. Ihr Europaableger war sogar auf eine Finanzspritze durch den Mutterkonzern angewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%