Archiv
US-Investmentgesellschaft Blackstone kauft Gerresheimer Glas

Die US-Investmentgesellschaft Blackstone hat den Düsseldorfer Spezialverpackungshersteller Gerresheimer Glas erworben. Ein entsprechender Vertrag sei mit den derzeitigen Eigentümern Investcorp und JP Morgan abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit.

dpa-afx HAMBURG. Die US-Investmentgesellschaft Blackstone hat den Düsseldorfer Spezialverpackungshersteller Gerresheimer Glas erworben. Ein entsprechender Vertrag sei mit den derzeitigen Eigentümern Investcorp und JP Morgan abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Blackstone - Internationaler Partner

Die "Financial Times Deutschland" hatte in ihrer Donnerstagausgabe über den bevorstehenden Kauf berichtet. Gerresheimer Glas mit einem Umsatz von 543 Mill. Euro und rund 5 300 Beschäftigten hatte zunächst einen Börsengang in Erwägung gezogen. Der Vorstandschef des Unternehmens Axel Herberg erklärte, es gehe nun darum, "die nächste Stufe in der Entwicklung des Unternehmens zu zünden". Blackstone sei ein internationaler Partner, der sein Know-how bei der angestrebten weiteren Expansion einbringen werde.

Investcorp und JP Morgan hatten das Unternehmen im Mai 2000 von der Eon-Vorläuferfirma Viag erworben. Seither ist Gerresheimer vollständig aus der Massenglas-Produktion ausgestiegen. Statt dessen konzentriert sich das Unternehmen auf Spezialverpackungen. Wichtigster Abnehmer ist die Pharmaindustrie, auf die drei Viertel des Umsatzes entfällt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%