US-Investmentgesellschaft greift zu
Babcock verkauft US-Geschäft

Die insolvente Babcock Borsig AG hat ihr in der Babcock Borsig Capital Corp (BBCC) gebündeltes US-Geschäft an die Hudson Investment Group (HIG) verkauft, dafür aber nicht den ursprünglich erhofften Preis bekommen.

Reuters OBERHAUSEN. Wegen der anhaltenden Diskussion um mögliche Asbest-Sammelklagen in den USA habe man nur einen Bruchteil des ursprünglich anvisierten Kaufpreises erzielt, sagte Babcock-Vorstandschef Horst Piepenburg am Montag Reuters. Weitere Zahlen nannte er nicht. Das Problem der Asbestklagen sei bei BBCC zwar ausgeräumt, doch habe schon die Diskussion darüber eine Reihe von Interessenten verschreckt, sagte Piepenburg weiter.

Im Sommer waren für die lukrative BBCC mit einem Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro noch Kaufgebote von rund 225 Millionen Euro genannt worden. BBCC, die unter anderem Abhitzekessel baut, war durch ihre frühere Muttergesellschaft Ashland Oil mit dem seit Monaten in den USA diskutierten Asbest-Thema in Verbindung gekommen. Dort gibt es zahlreiche Klagen gegen Unternehmen, die in ihren Produkten Asbest verwendet haben.

Ashland habe alle Risiken übernommen und diese seien außerdem über eine Versicherung abgedeckt, sagte Piepenburg. Für die Babcock Borsig AG und zahlreiche Tochtergesellschaften läuft seit September das Insolvenzverfahren. Ein Teil der Aktivitäten des früheren Traditionsunternehmens wird seit Oktober in einer Auffanggesellschaft weiter geführt. Parallel dazu verfolgt der seit dem Sommer amtierende Vorstandschef Piepenburg das Ziel, die übrigen werthaltigen Beteiligungen zu verkaufen, um mit dem Erlös die Gläubigerquote zu erhöhen. Die erste Gläubigerversammlung findet am kommenden Dienstag statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%