US-Kongress gibt ihm freie Hand
Bush darf Krieg führen

US-Präsident George W. Bush hat, was er wollte: Der Kongress gab ihm mit großer Mehrheit die Vollmacht, den Irak anzugreifen.

dpa WASHINGTON. Der US-Kongress hat Präsident George W. Bush mit großer Mehrheit Vollmacht für einen möglichen Krieg gegen den Irak gegeben. Nach dem US-Abgeordnetenhaus billigte am Freitagmorgen auch der demokratisch dominierte Senat die von Bush geforderte Kriegsentschließung. Nach mehrstündiger Debatte stimmten 77 Senatoren für die Entschließung, 23 dagegen. Am Donnerstagabend hatte das Abgeordnetenhaus die Entschließung bereits mit 296 gegen 133 Stimmen gebilligt.

Bush sprach am Donnerstag von einem klaren Signal, dass die Tage des Iraks als gesetzloser Staat gezählt seien, sollte er die UN - Resolution nicht erfüllen.

Die vom Kongress verabschiedete Entschließung enthält nicht mehr die von Bush ursprünglich verlangte Blanko-Vollmacht zur Verteidigung "der nationalen Sicherheitsinteressen der USA". Auch betont sie stärker den Weg über die Vereinten Nationen. Das Ziel eines Regime- Wechsels in Bagdad steht aber weiter in dem Text.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%