US-Konjunkturflaute erreicht Europa
Marconi-Aktie stürzt in London ab

Die Aktie des in Bedrängnis geratenen britischen Elektronikkonzerns Marconi ist am Donnerstagmorgen an der Londoner Börse abgestürzt.

dpa LONDON. Der Konzern hatte am Mittwochabend die Streichung von 4 000 Stellen und eine Gewinnhalbierung angekündigt. Wegen einer Krisensitzung des Vorstands war die Aktie am Mittwoch bei 245 Pence ausgesetzt worden. Sie fiel am Donnerstagmorgen zeitweilig auf 119 Pence.

Marconi-Chef Lord Simpson sagte nach der Vorstandssitzung, die Folgen der US-Konjunkturflaute hätten ganz deutlich Europa erreicht. Die Firmen würden jetzt ihre "Kapitalhähne" zudrehen.

Marconi hat weltweit 50 000 Beschäftigte, darunter in den USA, Deutschland, Frankreich und Italien. In Großbritannien beschäftigt der Konzern 20 000 Menschen. Von den geplanten Kürzungen, die mit Kosteneinsparungen begründet wurden, seien auch 1000 Beschäftigte auf Management-Ebene betroffen, teilte Marconi mit. Bereits im April war die Streichung von 3 000 Stellen angekündigt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%