Archiv
US-Märkte im Plus

Positive Kommentare zum Chipsektor bescheren dem Nasdaq Index zur Wochenmitte Punktgewinne. Der Nasdaq Index legt über 1,3 Prozent zu. Das Schlimmste dürfte der Halbleitersektor nun überstanden haben. Mit diesen Worten macht Brokerhaus Merrill Lynch den Anlegern Hoffnung. Die globale Nachfrage habe im Chipsektor die Talsohle erreicht.

Die Aktienkurse der Chiphersteller dürften in den kommenden sechs bis zwölf Monaten leicht anziehen, so die Experten. Verschärfte Kostenkontrolle dürfte den Unternehmen helfen, die Prognosen in den kommenden Monaten zu erfüllen. Mittelfristig zum Kauf empfiehlt Merrill Lynch unter anderem die Aktien von STMicroelectronics, Texas Instruments, Analog Devices, Micron Technology, RF Micro Devices und United Microelectronics. Die Aktien notieren stärker. Auch die Aktie von Halbleitergigant Intel gehört zur Wochenmitte zu den gefragtesten Werten.

Von der guten Stimmung profitieren auch die Titel anderer, mit der Chipindustrie mittel- oder unmittelbar verbundener Unternehmen. Die Papiere von Cisco, Sun Microsystems und Qualcomm gewinnen an Wert. Erfreuliche Nachrichten bei KLA Tencor unterstützen den Trend. Der Chipmaschinenhersteller legt im vierten Quartal bessere Quartalsergebnisse vor als erwartet. Unter Berücksichtigung neuer Bilanzierungsmethoden lag der Gewinn mit 29 Cents pro Aktie zwar 40 Prozent unter dem Vorjahresniveau, doch um drei Cents über den durchschnittlichen Analystenschätzungen. Im Gegensatz zu den Meldungen der Konkurrenz entwickele sich das Geschäftsumfeld für KLA-Tencor in Japan und Europa zufriedenstellend, so Vorstand Kenneth Schroeder.

Doch nicht nur Titel der Chipindustrie machen am Mittwoch das Rennen. Auch Internetwerte sind gefragt. Priceline schreibt erstmals in der Firmengeschichte schwarze Zahlen. Der drittgrößte Online-Reisedienst konnte im zweiten Quartal sowohl die Gewinn- als auch die Umsatzerwartungen übertreffen. Für das dritte Quartal zeigt sich die Unternehmensleitung zuversichtlich. Auch hier sollen die Umsatz- und Gewinnerwartungen übertroffen werden. Bereits am Montagabend hatte der Online-Reiseservice Expedia gute Quartalsergebnisse gemeldet. Die Aktie von Priceline gewinnt über neun Prozent an Wert. Auch Ebay und Yahoo legen zu.

Erhöhter Beliebtheit erfreuen sich auch die Aktien der Unterhaltungsindustrie sowie des Finanz- und Ölsektors. Den Dow Jones Index treiben unter anderem Kursgewinne bei American Express und Citigroup ins Plus. Das Börsenbarometer der 30 US-Standardwerte gewinnt über 0,5 Prozent an Wert. General Electric kostet den Index Punkte, nachdem der Mischkonzern bekannt gab, gegen die Entscheidung der EU-Wettbewerbsbehörde in Berufung zu gehen. Die europäischen Wettbewerbshüter hatten die Fusion von General Electric und Honeywell vor einigen Wochen untersagt.

Sollte die Entscheidung über GE´s marktbeherrschende Stellung im Flug- und Raumfahrtbereich rechtskräftig werden, dürfte es für GE zukünftig fast unmöglich sein, in Europa eine andere Firma zu übernehmen.

Die jüngsten Wirtschaftsdaten kümmerten die Anleger weniger. Der Nationale Einkaufsmanager-Index fiel im Juli mit 43,6 Punkten geringer aus als erwartet. Das Barometer gibt monatlich Auskunft über die Aktivitäten der verarbeitenden Industrie. Die Mehrheit der Analysten hatte mit einem im Vergleich zum Vormonat fast unveränderten Indexstand von 44,5 Punkten gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%