Archiv
US-Notenbank erhöht Leitzins und signalisiert maßvolle Zinserhöhungen

Die US-Notenbank hat ihren Leitzins wie erwartet um 0,25 %punkte erhöht. Der Zielsatz für Tagesgeld (Federal Fund Rate) werde von 1,50 auf 1,75 % angehoben, teilte die Federal Reserve am Dienstag in Washington mit. Die meisten Volkswirte hatten eine Zinserhöhung in dieser Größenordnung vorhergesagt.

dpa-afx WASHINGTON. Die US-Notenbank hat ihren Leitzins wie erwartet um 0,25 %punkte erhöht. Der Zielsatz für Tagesgeld (Federal Fund Rate) werde von 1,50 auf 1,75 % angehoben, teilte die Federal Reserve am Dienstag in Washington mit. Die meisten Volkswirte hatten eine Zinserhöhung in dieser Größenordnung vorhergesagt.

Die US-Notenbank hat nach ihrer Zinserhöhung in ihrem Kommentar weitere "maßvolle" Zinserhöhungen in Aussicht gestellt. Das Wirtschaftswachstum habe wieder etwas an "Traktion" gewonnen, hieß es. Die Bedingungen am Arbeitsmarkt hätten sich zudem leicht verbessert.

Experten Uneins Über Mögliche Weitere Zinserhöhungen

Trotz des Anstiegs der Energiepreise hat sich nach Einschätzung der Fed die Inflationserwartung in den vergangenen Monaten gelockert. Die Risiken für die Preisstabilität und das Wirtschaftswachstum seien ausgeglichen. Da die Kerninflationsrate weiterhin niedrig bleiben dürfte, könne die Fed ihre unterstützende Geldpolitik langsam zurückführen, hieß es in dem Kommentar weiter. Sollten sich die wirtschaftlichen Aussichten jedoch verändern, werde die Fed reagieren, um Preisstabilität zu gewährleisten.

Die Leitzinserhöhung ist nach Ansicht von Argus Research keine Überraschung für die Finanzmärkte. Der Kommentar spreche dafür, dass die die Fed an ihrer Strategie der kleinen Zinserhöhungsschritte festhalte, sagte Chefvolkswirt Rich Yamarone. Nach Ansicht von High Frequency Economics hat die Notenbank hingegen Raum gelassen, auf ihrer nächsten Sitzung im November den Zinssatz unverändert zu lassen. Nach der zurückhaltenden Aussage im August und der festen Beurteilung im Juni sei die Fed nun etwas optimistischer gestimmt, sagte Chefvolkswirt Ian Shepherdson.

Euro Springt Über 1,23 Dollar

Der Kurs des Euro sprang nach der Bekanntgabe der Zinserhöhung über 1,23 $. Um 20.50 Uhr notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,2313 $. Vor der Entscheidung hatte der Euro noch 1,2274 $ gekostet. US-Anleihen reagierten mit Kursverlusten. Die Aktien an der New Yorker Börse legten kurzfristig zu, gaben diese Gewinne allerdings schnell wieder ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%