Archiv
US-Notenbank reduziert die Leitzinsen um einen halben Prozentpunkt

Zum dritten Mal in diesem Jahr hat die US-Notenbank die Leitzinsen gesenkt. Mit einer Reduzierung um einen halben Prozentpunkt liegt der Zinssatz nun bei fünf Prozent.

Auch bei den beiden Zinsentscheidungen im Januar hatte die Fed die Zinsen um jeweils 0,5 Basispunkte herabgesetzt. Der Offenmarktausschuss der amerikanischen Notenbank will einer Rezession der US-Wirtschaft vorbeugen.

Die New Yorker Börsen reagierten enttäuscht auf die Entscheidung. Vor der Bekanntgabe der Zinsensenkung war das Handelsvolumen an den New Yorker Börsen gering. Doch nach der Entscheidung sind der Dow Jones und der Nasdaq Index in die Verlustzone gedreht und pendeln derzeit zwischen Plus und Minus. Nachdem der Dow Jones Index in der vergangenen Woche um 7,7 Prozent gefallen war und damit beim niedrigsten Stand seit elf Jahren angekommen ist, hatte die Wall Street auf eine Reduzierung von 75 Basispunkten spekuliert.

Für die Marktpsychologie ist ein halber Prozentpunkt nicht genug, warnten schon im Vorfeld Wirtschaftswissenschaftler. Vor allem muss die Fed jedoch das Konsumentenvertrauen in die Wirtschaft aufrechterhalten. Zwei kürzlich erstellte Erhebungen über das Vertrauen waren positiv ausgefallen. Doch weiter fallende Aktienkurse und ansteigende Arbeitslosigkeit könnten in den nächsten Monaten zu Lasten des Konsums gehen. Die Ausgaben der Verbraucher machen zwei Drittel der Wirtschaftsaktivitäten in den USA aus. Da die Inflationsrate augenblicklich niedrig ist, hätte die US-Notenbank die Leitzinsen noch weiter reduzieren können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%